Die Hallorische Schokofabrik ist die älteste reine Schokoladenfabrik Deutschlands. Besonders beeindruckt uns der weit ausgedehnte Fabrikverkauf sowie das breite Angebot. Neben dem Fabrikverkauf befindet sich ein exquisites Café mit schmackhaften Torten. In der Hallorischen Schokoladenfabrik können Sie für einen Tag als Chocolatier walten. Sie besuchen ein Pralinenseminar und stellen selbst Pralinen her, in einem Schokoladenseminar kreieren Sie eigene Tafelschokoladen.

Das «zuckersüße Museum» in Halle im Königreich Preussens ist wirklich gelungen. Es wird die Geschichte zur Herkunft des Kakaos beleuchtet, wo man den Kakao produziert, dies mit auffallend lebendigem Videomaterial. Selbstverständlich wird auf auch auf die Unternehmensgeschichte eingegangen; die Halloren Schokoladenfabrik ist heute eine AG mit Niederlassungen in den Gouda (Niederlande), Gent (Belgien) sowie via einigen Werken in Deutschland.

Als besondere Sehenswürdigkeit lädt das Schokoladenzimmer ein, welches wahre Meisterwerke aus Schokolade zeigt. Überall verströmt der Duft der Schokolade seine beflügelnde Gegenwart. Zahlreiche Gebäude der Stadt sind im Zimmer in Schokolade nachgebildet.

Das bekannteste Produkt sind die Halloren, welche an die Jackenknöpfe der Halloren Festkleidung erinnern.

Halloren Schokoladenfabrik
Delitzscherstr. 70
D-06112 Halle (Saale)

Telefon +49 345 564 21 92
E-Mail museum@halloren.de

Hier einige Bilder:

Kurze Videos vom Besuch

Hier noch drei 360 Bilder

Image Not Found. Image Not Found. Image Not Found.