Josef Zotter, Chocolatier, Bio-Landwirt macht es anders, er führt seine Schokoladenfabrik mit einer „Melange zwischen Künstler und Unternehmer».

Über 500 Schokoladensorten bringt der Mittelständler heraus. Er ist europaweit einer der wenigen unabhängigen «Bean-to-Bar-Produzenten» und der einzige, der ausschließlich in Bio- und Fair-Qualität produziert. Das bedeutet, die Kette wird von der Bohne bis zum Schokoriegel sorgsam überwacht. Zotter versteht sich als Pionier und bringt jedes Jahr kreative Innovationen auf den Markt und erfindet Schokolade immer wieder neu. 

Doch grosse Werbekampagnen und aufwändige Marktforschung sind nicht Zotters Stil. Und das ist auch gar nicht nötig; denn eine nachhaltige Unternehmenskultur, die in der Beziehung zu Kollegen und Kunden tagtäglich gelebt wird, ist überzeugender als jegliche Werbemasche. «Du brauchst ein Cooperate Design, alles einheitlich machen, alles in einer Form anfertigen. Wenn das alle sagen, mache ich es genau anders“, so ein Zitat des Unternehmers. 

Ich habe die Schokolade von Zotter im Café Momo in Freiberg erlebt. Dort eine wunderbare Auswahl mit Likörschokolade. 

Degustieren und aus drei Schokoladen die Lieblingsschokolade wählen. Die Initiative dafür wird gemeinsam mit der Stadt Freiberg getragen. Eine wunderbare Idee, um die Kunden ins Boot zu holen. 

Zotter ist eine Erfolgsgeschichte. Heute arbeiten am Stammsitz des Unternehmens 220 engagierte Mitarbeiter, und das Unternehmen ist einer der grössten Arbeitgeber der Region. Dort finden die Besucher eine schöne Erlebniswelt.

Zotter Schokolade
Bergl 56
A-8333 Riegersburg

+43 3152 5554 
schokolade@zotter.at
zotter.at